Check Dein Talent! Zum Berufe-Test

Sozialarbeit im
Gesundheitswesen
Karrierechancen in vielen
Arbeitsbereichen

„Ich schiebe keine Zahlen hin und her, sondern lebe und arbeite mit Menschen“

Soziale Arbeit im Gesundheitswesen

Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter mit dem Schwerpunkt soziale Arbeit im Gesundheitswesen unterstützen Menschen mit psychischen Störungen, Suchtproblemen oder körperlichen Erkrankungen. Sie sind fit in Diagnostik und Intervention und legen den Fokus auf Gesundheitsförderung und Prävention.

Wissenswertes

Als zukünftige Sozialarbeiterin oder Sozialarbeiter berätst und begleitest Du psychisch belastete, suchtkranke oder körperlich erkrankte Menschen in deren Alltag vor Ort. Du unterstützt sie, mit schwierigen Situationen, mit Krankheit und Sucht umzugehen und wieder Fuß zu fassen. In enger Abstimmung erstellst Du Hilfepläne und begleitest bei der Umsetzung. Du übst die Anwendung von Diagnose-Instrumenten und lernst, wie Du bei Problemen frühzeitig reagieren kannst. Damit Du Menschen in besonderen Lebenssituationen professionell coachen kannst, brauchst Du eine gute Portion Einfühlungsvermögen, Verständnis und einen ganzheitlichen Blick. Und ein breites Fachwissen über Hilfesysteme, Netzwerke, Sozialwissenschaft und Betriebswirtschaft.
Dieses Know How holst Du Dir in der Dualen Hochschule. Hier lernst Du Theorien und Methoden zur Gesundheitsförderung sowie die Basis von Recht und Ethik kennen. Du setzt Dich mit Prävention, Behandlung und Begleitung auseinander. Während Deiner Mitarbeit im Samariterstift prüfst Du, ob die Theorie in der Praxis stand hält und merkst schnell, welche der Instrumente wirklich taugen. Gemeinsam mit Deinen Kommilitonen reflektierst Du den Umgang mit kritischen Lebenslagen und entwickelst eine professionelle Haltung mit der richtigen Mischung aus Nähe und Distanz. Dabei helfen kollegiale Beratung, Methoden der Gesprächsführung und Kommunikation.

Nach abgeschlossenem Studium stehen Dir vielfältige Möglichkeiten in der Samariterstiftung offen. Du kannst Dich weiter qualifizieren und besondere Aufgaben und leitende Funktionen übernehmen. Da das Thema Gesundheit in den meisten Arbeitsfeldern der sozialen Arbeit voll im Trend liegt, findest Du vielfältige Perspektiven bei sozialen Diensten. Etwa bei gesetzlichen Krankenkassen, Akutkrankenhäusern und  Rehabilitationskliniken. Aber auch ambulante und stationäre Angebote für alte Menschen, der Bereich Public Health sowie Selbsthilfebüros bieten spannende Jobs.

Lust bekommen bei der Samariterstiftung dual zu studieren? Dann schau hier nach unseren offenen Plätzen und bewirb Dich direkt!

FAKTENCHECK

Eingangsqualifikation: Vorpraktikum (FSJ in der Behindertenhilfe und Sozialpsychiatrie in der Samariterstiftung) + allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife mit Eignungstest an dualer Hochschule

Dauer:  3 Jahre

Start:  Oktober

Praxisort: Samariterstift Grafeneck

Praxisschwerpunkte:  Kennenlernen der vielschichtigen Arbeitsfelder der sozialen Arbeit mit Schwerpunkten Sozialpsychiatrie, Sucht und/oder körperlichen Erkrankungen

Studienort: Duale Hochschule Stuttgart

Inhalt: Neben Diagnostik und Intervention Fokus auf Gesundheitsförderung und Prävention.

Abschluss: Bachelor of Arts

Vergütung:
1. Jahr: 918,26 €
2. Jahr: 968,20 €
3. Jahr: 1014,02 €

Kontakt: Waltraud Zoller, waltraud.zoller@samariterstiftung.de, 07385 / 966- 107

PDF-Download

Kontakt

Informieren oder direkt bewerben