Check Dein Talent! Zum Berufe-Test

Sozial
Management
Soziales und Wirtschaftliches
Zusammendenken

„Nach dem Studium Non-Profit-Organisationen in der Unternehmenskultur und wirtschaftlich fit machen zu können ist viel befriedigender, als irgendein neues Produkt auf den Markt zu bringen.“

Sozialmanagement

Von Betriebswirtschaft etwas verstehen und das mit der Sozialen Arbeit verbinden. Die Arbeitsabläufe möglichst effizient gestalten und trotzdem den Menschen im Mittelpunkt sehen. Change Management so können, dass Menschen gerne zu Arbeit gehen.

Wissenswertes

Beim Sozialmanagement lernst Du, mit Methoden aus sozialer Arbeit und Management eine Non-Profit-Organisation am Laufen zu halten. An der Hochschule setzt Du Dich als Betriebswirtschaftlerin oder Betriebswirtschaftler damit auseinander, wie gute Führung funktioniert und wie Du Kosten im Griff halten kannst. Du erfährst, welche Planungsinstrumente sich bewähren und probierst Methoden aus Projekt- und Change-Management aus. Schnell merkst Du, wie Controlling und Transparenz die Arbeit im Non-Profit-Bereich erleichtern.
Während der Mitarbeit in einem unserer Häuser bringst Du vom ersten Tag an Theorie und Praxis zusammen. Die beim Studium erworbenen Methoden und Strategien müssen auch dort funktionieren, wo sich alles um das Wohl der Menschen dreht und das Management lediglich der Rahmen dafür ist. Immer wieder stehst Du vor der anspruchsvollen Aufgabe, unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse zusammen zu bringen. Handlungskompetenz und anwendbare Lösungen sind hier gefragt. Mit deinem Wissen trägst Du dazu bei, dass soziale Organisationen wie die Samariterstiftung gute Arbeit machen.

Bei der Anwendung des Gelernten stehen Dir erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Seite. Bewährte Methoden, Raum sich auszuprobieren und Feedback  geben die nötige Sicherheit. Wir öffnen Wege, damit Du Dich weiter qualifizieren und Stück für Stück Verantwortung und Führungsaufgaben übernehmen kannst. Als Brücke zwischen Wirtschaft und Sozialem stehst Du für die Zukunftsfähigkeit  des Non-Profit-Bereichs. Nach dem Bachelor stehen Dir Stiftungen, soziale, kirchliche und kulturelle Organisationen genauso offen wie „Social Entrepreneuers“.

Informationen zur kooperierenden Hochschule findest Du hier. 

Lust bekommen, bei der Samariterstiftung dual zu studieren? Dann schau hier nach unseren offenen Plätzen und bewirb Dich direkt!

FAKTENCHECK

Eingangsqualifikation: Vorpraktikum (FSJ in der Behindertenhilfe und Sozialpsychiatrie in der Samariterstiftung) + allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife mit Eignungstest an dualer Hochschule

Dauer:  3 Jahre

Start:  Oktober

Studienort: Duale Hochschule Heidenheim 

Inhalt: Verbindung von sozialer Arbeit und Betriebswirtschaftslehre; Vermittlung von interdisziplinären Kompetenzen und Perspektiven.

Praxisort: Behindertenhilfe Ostalb in Aalen, Neresheim oder Bopfingen

Praxisschwerpunkte:  Soziale Arbeit mit Menschen vor Ort: Begleitung von Menschen mit Behinderung in Alltagssituationen

Abschluss: Bachelor of Arts; Qualifikation zum geprüften Betriebswirt (IHK) möglich

Vergütung:
1. Jahr: 918,26 €
2. Jahr: 968,20 €
3. Jahr: 1014,02 €

Kontakt:

Bereich Wohnen: Gisela Graf-Fischer, gisela.graf-fischer@samariterstiftung.de, 07361/ 564 304
Bereich Werkstatt: Detlef Nerstheimer, detlef.nerstheimer@samariterstiftung.de 07361 / 564- 303

PDF-Download

Kontakt

Informieren oder direkt bewerben